Siegel Code Neu
 
 

siegel

 

Fairness, Transparenz und Nachhaltigkeit sind so eng mit unserer Philosophie verwoben, dass es für uns zum Selbstverständnis gehört, dir ein qualitatives, ressourcenschonendes und fair produziertes Produkt anzubieten. Nichtsdestotrotz möchten wir dir Sicherheit geben und genau diese Haltung auch durch Zertifizierungen belegen.

 

 

Baumwolle k.b.A.

Bio gehört nicht nur auf den Teller, sondern auch in unsere Textilien? Das dachten wir uns auch. Deshalb ist es für uns wichtig, unsere erlich textil Produkte mit Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) zu produzieren. Kontrolliert biologischer Anbau (kbA) bedeutet, dass die Baumwolle gemäß den Richtlinien für ökologischen Landbau (EG Öko Verordnung: Verordnung (EG) Nr. 834/2007) angebaut wird. Hier findest du mehr zum Thema Baumwolle.

BSCI

Unser Hauptproduzent auf der Schwäbischen Alb ist Mitglied bei amfori BSCI. BSCI, oder ausgeschrieben die Business Social Compliance Initiative, ist eine Initiative, die Unternehmen aller Branchen beratend dabei unterstützt, ihre Lieferkette nachhaltig und sozialverträglich zu gestalten. Hierbei gibt die BSCI vor allem Hilfestellungen zu den Themen sichere und unbedenkliche Arbeitsbedingungen, faire Verträge und Löhne, sowie Antidiskriminierung am Arbeitsplatz. Gemeinsam mit den Unternehmen entwickelt die BSCI 'Codes of Conduct', also interne Unternehmensrichtlinien, und hilft bei der Beauftragung von unabhängigen Prüfern oder Zertifizierern.

GOTS

GOTS ist weltweit der führende Standard in der Textilindustrie, der eine Vielzahl von hohen Anforderungen an Umwelt- und Sozialkriterien abdeckt. Wichtig zu wissen, nur Textilien, die aus mind. 70% biologisch erzeugten Naturfasern bestehen, dürfen auch das GOTS Label tragen.

GOTS-zertifizierte Produkte geben dir die Sicherheit, dass eine nachhaltige Herstellung der Textilien entlang der gesamten Produktionskette gewährleistet wird: angefangen von der Gewinnung der Rohfasern über die umweltverträgliche und sozial verantwortliche Herstellung bis zur Kennzeichnung der Endprodukte.

Einen genauen Einblick in die wichtigsten Anforderungen sowie Umwelt- und Sozialkriterien findest du hier.

Bei erlich textil gibt‘s GOTS-zertifizierte Produkte für Kinder mit unserer erlich kids Kollektion.

Der Grüne Knopf

Bei erlich textil sind alle Kids Unterwäsche-Artikel mit dem Grünen Knopf zertifiziert.

Als erstes staatliches Siegel steht der Grüne Knopf für sozial und ökologisch nachhaltig produzierte Textilien. Wir glauben, dass es nur gemeinsam und mit der Initiative von politischen Akteuren einen Wandel hin zu einer besseren Textilindustrie geben kann. Mit 46 Sozial- und Umweltkriterien wurden nicht nur unsere Produkte, sondern das ganze Unternehmen auf Herz und Nieren geprüft: von A wie Abwassergrenzwerte bis Z wie Zwangsarbeitsverbot.

Für Transparenz und Sicherheit bei der Zertifizierung und Siegelvergabe sorgen unabhängige Prüfstellen.

PETA-Approved Vegan

PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) ist die weltweit größte Tierrechtsorganisation. Schwerpunktmäßig setzt sich der Verein in den vier Bereichen der Gesellschaft ein, in denen besonders viel Tierleid verursacht wird: in der Tierhaltung, in Tierversuchslabors, in der Unterhaltungsindustrie und natürlich in der Textilindustrie.

Das „PETA-Approved Vegan“ Label wurde speziell für die Bekleidungsindustrie entwickelt, um einen bewussten Konsum zu erleichtern und tierfreie Produkte einfach und eindeutig identifizieren zu können. Bedeutet im Klartext: siehst du dieses Siegel, kannst du dir sicher sein, dass kein Tier für diesen Artikel leiden musste und er zu 100% vegan ist.

Bündnis für nachhaltige Textilien

Das Bündnis für nachhaltige Textilien ist angetreten, um die sozialen und ökologischen Bedingungen in der weltweiten Textilproduktion zu verbessern. Dabei richtet das Bündnis seine Arbeit an internationalen Vereinbarungen und Leitlinien aus, die die Prinzipien sozialer, ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit definieren und den Rahmen für unternehmerische Verantwortung setzen.

Das Bündnis ist eine Multi-Akteurs-Partnerschaft und setzt sich aus Mitgliedern der Wirtschaft (Unternehmen und Verbände), Nichtregierungsorganisationen (NRO), Gewerkschaften, Standardorganisationen und der Bundesregierung zusammen. Gemeinsam haben sie sich zum Ziel gesetzt, die Bedingungen in der weltweiten Textilproduktion zu verbessern – von der Rohstoffproduktion bis zur Entsorgung. Dies geschieht durch gemeinsame Projekte vor Ort sowie die Wahrnehmung der individuellen Verantwortung eines jeden Mitglieds und umfasst vielfältige Handlungsfelder und Themen.

Seit Oktober 2020 ist erlich textil Mitglied im Bündnis. Im regelmäßigen Review-Prozess setzen wir unsere Anforderungen um und verfolgen damit vorgegebene und freiwillige Ziele. Auf diese Weise arbeiten wir aktiv daran, unseren unternehmerischen Sorgfaltspflichten und unserer Verantwortung immer besser nachzukommen.

fabric made in germany

Weltweit werden heutzutage unterschiedlichste Materialien hergestellt, die für Bekleidung verwendet werden. China, Indien und die USA sind zum Beispiel die größten Lieferanten für Baumwolle (in Indien immer häufiger Bio-Baumwolle!). Modal wiederum wird zu 80% aus Österreich in die Welt verkauft.

Wir bei erlich textil versuchen, den Großteil der Wertschöpfung unserer Produkte mit so kurzen Lieferwegen wie möglich zu gestalten. Daher freuen wir uns, viele unserer Textilien mit dem Siegel ‚fabric made in Germany‘ versehen zu können. Stoffe, die wir so auszeichnen, sind vollständig in Deutschland gestrickt, gefärbt und zugeschnitten. Genäht werden die Kleidungsstücke dann an einem unserer europäischen Standorte.