unser beitrag zum klimaschutz

erlich textil ist klimaneutral

Der Klimawandel ist in aller Munde und eines der brennendsten Probleme, das wir als Menschheit lösen müssen, wenn wir das 1,5 Grad-Ziel aus dem Pariser Abkommen erreichen und unseren Enkelkindern eine lebenswerte Zukunft auf diesem Planeten ermöglichen möchten.

Deshalb haben wir uns mit Climate Partner zusammengetan. Sie unterstützen Unternehmen wie uns dabei, Klimaschutz im Unternehmen strategisch anzugehen: Angefangen bei der Berechnung des Unternehmens-Fußabdrucks, über Maßnahmen zur Reduktion von Emissionen bis hin zu deren Ausgleich.

ClimatePartner arbeitet weltweit mit verschiedenen Gold-Standard zertifizierten Klimaschutz-Projektpartnern zusammen. Damit wird bspw. der Ausbau erneuerbarer Energien, die Aufforstung von Wäldern oder die Bereitstellung von sauberen Öfen und Trinkwasser in Entwicklungsländern vorangetrieben.

Auf diese Weise können nicht nur Emissionen eingespart und das Klima geschützt, sondern auch wichtige Entwicklungszusammenarbeit geleistet werden.

Was bedeutet klimaneutrales Unternehmen nun genau?

Gemeinsam mit ClimatePartner haben wir den CO2 Fußabdruck unseres Unternehmensstandorts in Köln berechnet. Aus dem Ergebnis konnten wir Maßnahmen ableiten, die uns helfen, uns im Büroalltag klimafreundlicher zu verhalten und Emissionen einzusparen.

Dazu gehört: weniger Geschäftsreisen, Jobticket zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel für alle Mitarbeiter, gemeinsames Kochen in der Mittagspause (veggie!), Drucken auf Recyclingpapier, Ecosia als Standard-Suchmaschine, und und und.

Doch egal wie sehr wir uns anstrengen, wir werden niemals emissionsfrei sein – denn jeder von uns verursacht nun mal Treibhausgase. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, unseren Fußabdruck von 19,6 t CO2 über ein Klimaschutzprojekt auszugleichen und unseren Unternehmensstandort damit klimaneutral zu stellen.

 

 

Über das Projekt

Nur 32% der Haushalte in Indien haben Zugang zu sauberem Trinkwasser. Die restlichen Einwohner behelfen sich, indem sie Wasser über offenem Feuer abkochen. Das führt nicht nur zu Erkrankungen der Atemwege durch den entstehenden Rauch, sondern auch zur Abholzung der umliegenden Wälder.

Mit dem Projekt wird eine einfache und bezahlbare Versorgung mit sauberem Trinkwasser unterstützt.

Ihr möchtet mehr darüber erfahren und den Ausgleich unserer CO2 Emissionen nachvollziehen? Dann folgt unserer ID-Nummer: Tracking ID 13321-1907-1001.

 

Indien ist weltweit Hauptproduzent von Bio-Baumwolle, welche in unseren erlich textil Produkten verarbeitet wird. Wir möchten in dieser Region auf diese Weise etwas zurückgeben und hoffen mit der Unterstützung des Projekts, einen positiven Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten zu können.

Alle Projekte von ClimatePartner sind nach den höchsten internationalen Standards zertifiziert und die Umsetzung der Maßnahmen vor Ort wird durch unabhängige Dritte überprüft.